Gebrauchsanweisung der Langzeitgeräte

Während des Tragens dieses Gerätes werden sämtliche Herzschläge und Herzrhythmusstörungen über den Aufzeichnungszeitraum dokumentiert. Besondere Belastungen sollten Sie mit dem Gerät nicht durchführen. Es soll kein Belastungs-EKG sein. Eingriffe seitens des Patienten sind nicht notwendig. Falls eine Klebeelektrode sich löst, können Sie sie einfach wieder andrücken.
Am Ende der Aufzeichnung bitte die Druckknöpfe ( nicht die Kabel ) anfassen und von den Aufklebern lösen. Bitte nicht an den Kabeln ziehen. Die Elektrodenaufkleber können danach entsorgt werden. Das Aufzeichnungsgerät ist unbedingt vor Nässe zu schützen. Eine gründlichere Körperreinigung ist erst nach Ablegen des Langzeit-EKG`s am nächsten Tag möglich.
Die Langzeitblutdruckmessung ermöglicht die Einschätzung Ihrer Blutdruckwerte im Tagesverlauf. Wichtig sind in diesem Zusammenhang besonders die Aufzeichnungen in der Nacht. Sollte die Blutdruckmanschette am Arm zu sehr drücken, nehmen Sie das Gerät wie es Ihnen demonstriert wurde selbst ab und schalten Sie es aus.